Zum Inhalt springen

Unsere Leistungen – Passion for Data Centers

Wertschöpfung der ICT Marken für die Planung und Realisierung von Rechenzentren


Der ICT Leadership Workflow

Wir decken die komplette Wertschöpfungskette eines Rechenzentrumsprojektes ab. Unsere Kunden profitieren dabei von den von uns entwickelten Rechenzentrumssystemen LEAD und PRIME. Bei diesen modularen und flexiblen Rechenzentrums-Standards liefern wir mit LEAD-to-Success eine strukturierte Beratungsmethodik für die erfolgreiche Implementierung eines Projektes bei gleichzeitiger Kosteneinsparung. Für die Planung und die Bauausführung arbeiten wir nach BIM und LEAN-Management-Kriterien in einem erfahren Data Center Leadership Competence Team. Somit stellen wir mit dem ICT Leadership Workflow sicher, dass auch Ihr Projekt in time, in budget und in quality ausgeführt wird.
Die Rechenzentrumsprojekte unserer Kunden werden zu erfolgreichen Leadership-Projekten!

Der ICT Leadership Workflow

Standards setzen

ICT LEAD Data Center schafft die Zusammenführung des ganzheitlichen Betrachtungsansatzes (Lean Management), mit dem Streben nach bestmöglicher Effizienz (Efficiency), der passgenauen Verfügbarkeit (Availability) und der Erfüllung eines modularen, flexiblen und skalierbaren Rechenzentrums unter Betrachtung einer dynamischen Prozesssteuerung (Dynamic). Dies sind der Anspruch und die Leidenschaft für das Leistungsverständnis von ICT Facilities.

Aus diesem Ansatz ist die Produktinnovation LEAD Data Center LDC entstanden, mit dem neue Standards im Markt gesetzt werden. 

LEAD DATA Center LDC bietet:

  • Innovative, flexible und nachhaltige Rechenzentren
  • Planung und Design nach anerkanntem Zertifizierungsstandard (TÜV TSI Level 1-4)
  • Skalierbarkeit der IT Technik und der technischen Gebäudeausrüstung
  • Betriebskostensenkung bei höchster Verfügbarkeit (PUE-Wert < 1,3) 
  • Aktuelle und zukünftige Anforderungen der Nutzer werden berücksichtigt
  • Realisieren eines intelligenten und modularen Gebäudekonzepts
  • Umsetzen einer betriebsoptimierten Planung mit optimalen Abläufen
  • Planung und Ausführung nach Lean Management Prinzipien (Last Planner System)
  • Implementierung der LEAD-Prinzipien entlang der Wertschöpfungskette

Vorgefertigt, Modular und Effizient

ICT PRIME Datacenter PDC steht für eine zusätzliche Produktinnovation: Die vorgefertigte (PRefabricated), innovative (Innovative), modulare (Modular) sowie effiziente (Efficiency) Realisierungsmöglichkeit von Rechenzentren.

ICT PRIME Datacenter PDC bietet:

  • Verlagerung des Baus und der Montage in die Fabrik
  • Hoher Grad an Vorfertigung, Vormontage und Modularisierung
  • Zwischenabnahmen und Validierung
  • Bis zu 3 IT-Ebenen individuell modular aufgebaut möglich
  • Nachträgliche Erweiterung möglich

Daraus ergeben sich die Vorteile:

  • Kürzere Realisierungszeiten (30-50 Prozent schneller)
  • Geringere Gesamtprojektkosten (bis zu 30 Prozent)
  • Einsparung von Abfällen (40-90 Prozent)
  • Schnellere Montage 
  • Erhöhen der Arbeitssicherheit
  • Leistungserweiterung zu späterem Zeitpunkt möglich

Fazit:
Schnellere Verfügbarkeit (time-to-market), früherer return on investment und ausbaufähig.

Beide Rechenzentrumssysteme sind bis zur Ausführungsreife nach DIN EN50600 geplant. Für Kunden mit höchsten Sicherheits- und Verfügbarkeitsansprüchen wie aus der Financial Services, Insurance Branche oder Industrie bietet das LEAD optimale Ausgangbedingungen. PRIME bietet für Kunden mit einer stark wachsenden oder volatilen Geschäftsentwicklung (Cloud Anbieter, Colocation, Industriekunden) die optimale Lösung, um Ihre Business- und Data Center Strategie zu synchronisieren.

PRIME Data Center PDC - Footprint Series

ICT Facilities unterstützt die mittelständische Wirtschaft und die Öffentliche Hand, speziell Städte und Kommunen sowie deren angegliederte Werke und Betriebe in der Digitalen Transformation. Damit können engagierte Unternehmen und Verwaltungen als 'Macher' der Digitalisierung im überregionalen Wettbewerb um Investoren, neue Mitbürger und Industrieansiedlungen agieren.
Neben dem flächendeckenden Ausbau der Breitbandversorgung und der Nutzung digitaler Dienste muss in jedem Fall auch die Zentrale der IT-Versorgung, das Rechenzentrum, den Anforderungen einer zunehmend digitalisierten Welt entsprechen.   

Städte und Kommunen, aber auch der die Unternehmen im Mittelstand müssen ihre Digitale Transformation einfacher und schneller umsetzen können. Dafür hat ICT Facilities, Gewinner des Deutschen Rechenzentrumspreises 2016 und 2017, eine neuartige, gleichwohl flexible und standardisierte Struktur für kleine und mittlere IT-Standorte von 15 m² (30 kW) bis zu 100 m² (300 kW) entwickelt. 

Dabei ist die standortnahe Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen, schützenswerten oder gar geheimen Daten einer kommunalen Verwaltung oder eines Unternehmens mit Forschung und Entwicklung ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung zugunsten eines eigenen, modernen und leistungsfähigen IT-Standortes. 
"Die ICT PRIME Data Center Footprint Serie verändert grundlegend den bisherigen Ansatz, wie die Wirtschaft aber auch Kommunen das Thema 'Digitalisierung' angehen. Bislang hat man sich vorzugsweise um die Optimierung der IT-Prozesse und -Organisation gekümmert. Jetzt ist die Zeit, nachhaltig und effektiv in die Kundenbindung im Sinne der Ansiedlung von Handwerk, Industrie und Einwohnern oder die Gewinnung neuer Kunden und Partner zu investieren." betonen Stephan Lang und Holger Zultner, Geschäftsführer der ICT Facilities.

Die ICT PRIME PDC Footprint Series bestehen aus fünf in der Fläche und Leistung differenten Layouts standarisierter Rechenzentren in Modulbauweise. 
Im 15m² 'kleinen' Rechnerraum vom Typ FP 15 können maximal drei IT-Racks mit einer Gesamtleistung von 30 kW aufgestellt werden. Neben der IT-Fläche (white space) ist eine Technikfläche (grey space) in der gleichen Größe vorgesehen.
Die nächste Stufe, FP 30, hat mit 30m² die doppelte Fläche und mit bis zu 60 kW auch die doppelte Leistung. Hier können acht IT- oder Netzwerk-Racks untergebracht werden.
Im FP 45 Modell sind es schon 14 Racks auf 45 m² Fläche mit einer Leistung von 105 kW. Eine weitere Verdoppelung der Rackanzahl auf 28 findet im FP 75 Modell statt. Hier kann der Kunde auf  75 m² Fläche mit maximal 180 kW zurückgreifen.
Das Spitzenmodell FP 100 kann 44 Racks auf 100 m² und einer Leistung von rund 300 kW darstellen.

Jedes der fünf Modelle der Footprint-Serie besteht aus modularen Bauteilen, die neben der IT-Umgebung auch die versorgende Infrastrukturtechnik enthält. Durch die vorkonfektionierten Module liegen die Vorteile für die Digitale Transformation für Kunden aller Branchen auf der Hand:´

1. Schnelle und ressourcensparende Planung und Umsetzung
2. Vorgefertigte Module mit feststehenden standardisierten Technikbausteinen
3. Alles-aus-einer-Hand reduziert Schnittstellenverliuste und spart Zeit
4. Transparente Umsetzung der vordefinierten Arbeitpakete
5. Angebote zur Finanzierung und weiterer Leistungen

Mit der neuartigen ICT PRIME Data Center Footprint Series kann jedes Unternehmen und kommunale Verwaltungen den Sprung in die Digitale Welt zum Nutzen für ihre Kunden, Lieferanten sowie Bürger und Industrie angehen und zeitnah umsetzen.


ICT AllInfraBox - Die kompakte Infrastrukturlösung für den Mittelstand

Sie führen ein kleines oder mittelständisches Unternehmen mit einer IT-Umgebung und wichtigen, vielleicht sogar unternehmenskritischen Daten und Systemen in einem Serverraum? Sie wollen und/oder müssen Ihre IT und die dazu notwendige 'versorgende Infrastruktur' optimieren, erneuern oder erweitern?

Dann sollten Sie mit uns sprechen! Für Ihre Unternehmensstruktur, evtl. mit externen Standorten wie Niederlassungen oder Filialen bietet die ICT Facilities sorgfältige ausgewählte Lösungen und Komponenten führender Hersteller für diese Infrastrukturen an. Die ICT Facilities steht in Projekten auch für die technische und kaufmännische Beratung von einzelnen Infrastrukturlösungen bis hin zur ganzheitlich optimalen Ausstattung von kompletten Rechenzentren zur Verfügung. Mit der innovativen ICT AllInfraBox oder dem modularen System ICT AllInfraRack können Ihre IT-Systeme in standardisierten Racks mit allem Zubehör wie Energiekomponenten, Klimatisierungen oder Überwachungseinheiten schnell, unkompliziert und preisgünstig in einem neuen oder bestehenden Projekt wirtschaftlich, sicher und kompakt untergebracht werden. Das alles, ohne dass Sie sich um die einzelnen 'Gewerke' kümmern müssen - es ist alles - bis auf die Klimanlage(n) - bereits betriebsfertig aufgebaut, stromseitig verkabelt und montiert.

Die Vorteile der ICT AllInfraBox auf einen Blick:

  • Hohe Sicherheit und Verfügbarkeit durch standardisierte, sorgfältige ausgewählte, aufeinander abgestimmte und getestete Komplettlösungen
  • Schnellste Betriebsbereitschaft durch vorgefertigte, vormontierte und bereits verkabelte Module als komplett geliefertes Gesamtsystem
  • Hohe Energieeffizienz und niedrige Betriebskosten der Systeme durch innovative Klimatisierung mit differenzierbarer Leistung
  • Hoher Schutz durch ein geschlossenes, kompaktes und flexibles Gesamtsystem mit geringstem Platzbedarf
  • Keine Planungskosten und minimaler Projektierungsaufwand, da keine aufwändigen Anpassungen bzw. Ertüchtigungen von Raum und Infrastruktur notwendig sind
ICT AllInfraBox - wirtschaftlich - kompakt - sicher

ICT AllInfraRack - das modulare Infrastruktursystem

Ihre IT-Systeme und Ihre IT-Umgebung sind Ihnen wichtig, meist sogar unternehmenskritisch-wichtig? Ihre Daten und Systeme sind in einem nicht optimalen Serverraum untergebracht, in dem die Klimaanlage nicht ausreichend kühlt, das USV-Modul nicht mehr energieeffizient ist und die Überwachung keine Meldung weiterleitet? Sie müssen die 'versorgende Infrastruktur' und/oder Ihre IT optimieren, erneuern oder erweitern?

Dann sollten Sie mit uns sprechen! Für Ihr Unternehmen bietet die ICT Facilities das ICT AllInfraRack an - sorgfältige ausgewählte Komponenten, betriebsfertige Installationen und innovative Lösungen machen das ICT AllInfraRack zu etwas Besonderem.  Mit dem modularen System ICT AllInfraRack können Sie Ihre IT-Systeme in einer standardisierten Umgebung schnell, unkompliziert und preisgünstig in einem neuen oder bestehenden Projekt wirtschaftlich, sicher und kompakt unterbringen.
Das alles, ohne dass Sie sich um die einzelnen 'Gewerke' kümmern müssen - es ist alles - bis auf die Montage der Klimanlage(n) - alles bereits betriebsfertig eingebaut, stromseitig verkabelt und montiert.

Die Vorteile des ICT AllInfraRack auf einen Blick:

  • Flexible Zusammenstellung in einem modularen System bis zu zehn Racks mit Leistungen bis 100 kW (Klima) und 80 kVA (Strom).
  • Hohe Sicherheit und Verfügbarkeit durch standardisierte, sorgfältige ausgewählte, aufeinander abgestimmte und getestete Komplettlösungen
  • Schnellste Betriebsbereitschaft durch vorgefertigte, vormontierte und bereits verkabelte Module als komplett geliefertes Gesamtsystem
  • Hohe Energieeffizienz und niedrige Betriebskosten der Systeme durch innovative Klimatisierung mit differenzierbarer Leistung
  • Hoher Schutz durch eine geschlossene, kompakte und doch flexible Gesamtlösung mit geringstem Platzbedarf (nur Rackstellfläche, keine seitlichen angereihten Klima- oder USV-Anlagen) 
  • Geringe Planungskosten und minimaler Projektierungsaufwand, da keine aufwändigen Anpassungen bzw. Ertüchtigungen von Raum und Infrastruktur notwendig sind

Hier können Sie die Unterlagen zum ICT AllInfraRack per Mail anfordern

ICT AllInfraRack - Energiekomponenten
ICT AllInfraRack - PowerBox und Monitoring
ICT AllInfraRack - 19"-Klimageräte

LEAD-to-Success

ICT Leadership Consulting bedeutet den Kunden über alle Phasen der Wertschöpfungskette eines Projektes zu beraten. Um die Data Center Strategie unserer Kunden zu unterstützen, hat ICT Facilities mit »Lead-to-Success – Schritt für Schritt zum gemeinsamen Erfolg« eine Beratungsmethodik entwickelt, um den Kunden strukturiert zu einem Erfolgsprojekt zu führen. Von der ersten Projektidee bis zur Übergabe eines getesteten und betriebsbereiten Rechenzentrums. Transparenz und partnerschaftliches Miteinander sind dabei grundlegende Bausteine unseres Geschäftsmodells und Teil unserer Unternehmenskultur.

  • Projektentwicklung
  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung 
  • Ausführungsplanung 
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe
LEAD-to-Success: Schritt für Schritt zum gemeinsamen Projekterfolg

Seminar zur Normenreihe DIN EN 50600 für Rechenzentren an der TH Brandenburg

In Kooperation mit der TH Brandenburg, FB Wirtschaft, wird die ICT Facilities GmbH ein Fachseminar „Sicherheit in Serverraum und Rechenzentrum mit der Normenreihe DIN EN 50600“ veranstalten.

Die Normenreihe DIN EN 50600 für Rechenzentren betrifft viele Branchen, in denen IT-Systeme und Daten eine wichtige, oft unternehmenskritische Rolle einnehmen. Sie regelt erstmalig, international und übergreifend die Funktionalitäten der einzelnen Gewerke (Energie, Klima, Sicherheit etc.) eines Rechenzentrums und hat daher für Planer, Betreiber, Berater und Kunde einen gleichermaßen hohen Stellenwert. Im Fachseminar zur DIN EN 50600 erfahren Sie, wie Sie die wichtigsten Inhalte und deren Details in der Konzeption, Planung und Realisierung nutzen können.

Überblick über die Inhalte des eintägigen Fachseminars:
Die Normenreihe DIN EN 50600
– Einordung in den Rahmen anderer internationaler Normen
– Zertifizierung
Gestaltung von Serverräumen/Rechenzentren:
– Allgemeine Konzepte (Norm DIN EN 50600-1)
Design:
– Gebäudekonstruktion (Norm DIN EN 50600-2-1)
– Elektroversorgung (Norm DIN EN 50600-2-2)
– Klimatisierung und Kühlung (Norm DIN EN 50600-2-3)
– Verkabelung (Norm DIN EN 50600-2-4)
– Sicherheit/Brandschutz (Norm DIN EN 50600-2-5)
Betrieb und Management:
– Management (Norm DIN EN 50600-3-1)
Messung / Bewertung:
- Key Performance Indicators (Normen DIN EN 50600-4-1, -4-2 und -4-3)
Weitere Gestaltungsrahmen im Sinne von 'Best Practises'

Mit dem Besuch des Seminars erreichen Sie folgende Ziele:
– Sie erhalten grundlegende Kenntnisse zur DIN EN 50600.
– Sie erkennen die Anforderungen, die an die Gestaltung eines Rechenzentrums gestellt werden.
– Sie lernen die Verfügbarkeitskategorien, bzw. Sicherheitsklassen umzusetzen.
– Wir vermitteln die Grundlagen zu Risiko- und Schwachstellenanalysen.
– Wir zeigen auf, wie Sie Normenteile als Standards umsetzen können.
– Sie lernen, wie die Form von Rechenzentren zu bewerten ist (Kubaturen).
– Wir vermitteln Grundlagen der Organisation eines Rechenzentrumsbetriebs


BIM und LEAN - Integrales Planen und Bauen

Gut durchdachte Projekte schaffen Sicherheit und sparen Zeit und Geld. Das hochspezialisierte Team von ICT Engineering ermöglicht unter Einsatz der BIM-Modellierung eine Ende-zu-Ende Vorfertigung in den Bereichen Mechanik und Elektro.

Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • Fehlerfreie Koordination mit entsprechender Projektgenauigkeit
  • Richtige Materialauszüge
  • Erhöhen der Effizienz während der Planung- und Ausführungsphase
  • Vereinfachtes Mängelmanagement 
  • Vorteile für die Bauüberwachungsprozesse
  • Kontinuierliche Informationsverfügbarkeit für den Rechenzentrumsbetreiber
  • Einsatz führender Software

LEAN Journey

Über ICT Leadership Construction können Kunden die komplette Projektorganisation an ICT Facilities übertragen und sicher sein, dass das Projekt zum Erfolg gemanagt wird. Dafür steht die Kompetenz und Erfahrung der ICT Facilities Mitarbeiter, die mit dem Kunden und den Projektpartnern stets transparent und teamorientiert zusammen arbeiten. Dabei nimmt ICT Facilities ihre Kunden mit auf eine LEAN Journey.

Durch die Verwendung von Lean Management ergeben sich folgende Vorteile: